Der Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG) verbindet seine Sitzungen regelmäßig mit dem Besuch örtlicher Unternehmen. Auf dem Besuchsplan stand jetzt die Firma VKF Renzel GmbH in Isselburg, die über mehr als 30 Jahren an Erfahrung und Kompetenz im gesamten Spektrum der Verkaufsförderung verfügt.

Heinz Renzel, der das Unternehmen vor 35 Jahren gegründet hat, ließ es sich nicht nehmen, die Mitglieder des Aufsichtsrates unter Leitung von Landrat Dr. Kai Zwicker selbst durch die weitläufigen Produktionshallen zu führen und das Unternehmen vorzustellen. Im Jahr 1994 wurde die Firma an ihren jetzigen Standort verlegt. Inzwischen sind rund 900 Mitarbeiter an über 20 Standorten weltweit tätig.

Renzel erläuterte im Beisein auch von Isselburgs Bürgermeister Michael Carbanje die vielfältige Produktpalette und machte deutlich, wie stark sich das Unternehmen derzeit auch mit aktuellen Themen der Transportlogistik sowie der Nachhaltigkeit beschäftigt. Neben der im Zeitablauf gewachsenen Produktpalette, die in ihrer Art weit über die Region hinaus einzigartig ist, hat die Firma innovative Lösungen beispielsweise für die Paketzustellung in Innenstädten entwickelt.

Die Aufsichtsratsmitglieder zeigten sich beeindruckt von der dynamischen Entwicklung des Unternehmens und von der weltweiten Präsenz. Als mittelständisches Unternehmen und „hidden champion“ sei die Firma VKF Renzel ein hervorragendes Aushängeschild für die Leistungsstärke des heimischen Mittelstandes.

Besonders würdigte der Landrat auch das soziale Engagement des Firmeninhabers: So war die Firma VKF Renzel weit und breit die erste, die einen eigenen Betriebskindergarten eingerichtet hat. Dr. Kai Zwicker verwies zudem auf die dynamische Arbeitsplatzentwicklung und auf die hohe Frauenquote bei den Beschäftigten. Er verwies darauf, dass VKF Renzel in vielfacher Hinsicht Maßstäbe setze.

Bürgermeister Michael Carbanje (Isselburg) hörte es mit Wohlgefallen. Die Firma VKF Renzel sei ein weit über die Region hinaus bekanntes Aushängeschild für Isselburg und für den Kreis Borken. Gerade auch die technologische Kompetenz und die Innovationskraft des Unternehmens, verbunden mit der Bereitschaft, neue Lösungsmodelle etwa für automatisierte Verkaufsmöglichkeiten in kleineren, verbunden mit modernen elektronischen Bezahlmöglichkeiten, seien außergewöhnlich. Weitere Stichworte wie Optimierung von Lieferketten, mobile Abholstationen, elektronische Bestellterminals und intelligente Lösungen für die Paketzustellung rundeten das Bild ab. Landrat Dr. Kai Zwicker stellte fest, dass die Stadt Isselburg stolz auf ein solches, international präsentes Unternehmen sein könne.

Im Anschluss an die Betriebsbesichtigung wickelte der Aufsichtsrat eine umfangreiche Tagesordnung ab. Im Mittelpunkt standen dabei aktuelle Projekte zur Stärkung der Fachkräftesicherung sowie der Innovationsdynamik im Kreis Borken. WFG-Geschäftsführer Dr. Heiner Kleinschneider und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellten diese Projekte im Einzelnen vor. Die Mitglieder des Aufsichtsrates diskutierten die damit verbundenen Effekte. So ist geplant, künftig im Bereich der Berufs- und Studienorientierung zusätzliche Möglichkeiten für Schüler zu schaffen, um sich frühzeitig mit der Arbeits- und Studienwelt auseinander zu setzen. In einem anderen Projekt ging es um die Stärkung des „Predictive Maintenance“. Das sind Verfahren, bei denen automatisiert beispielsweise mit Hilfe von Sensoren frühzeitig festgestellt werden kann, wann Wartungsbedarf und Erneuerungsbedarf bei Maschinen und Anlagen gegeben ist. Gerade dieses Thema wird derzeit in der Wirtschaft mit hoher Intensität diskutiert, geht es doch darum, unnötige Leerlauf- und Reparaturzeiten zu vermeiden. Die WFG ist in dieser Thematik federführend für das gesamte Münsterland tätig.

Menü schließen

Produkte anzeigen
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Weitere Informationen: Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Kontakt

Bestell- und Service-Hotline


+49 (0) 2871 23 44 446

Mo.-Do.: 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Fr.: 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Rückruf anfordern »

E-Mail


Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

info@kioske.de

Zum Kontaktformular »

Warnung!

Ihr aktueller Browser wird nicht unterstützt. Das tut uns leid...

Kioske GmbH
Nach oben